Kinderschutzzentrum Berlin

Seit vielen Jahren unterstützen wir die "Kinderwohngruppe" des Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. (kinderschutz-zentrum-berlin.de) mit zum Teil erheblichen Beträgen, die wir durch Benefiz-Veranstaltungen vor allem in den letzten Jahren zusammentragen konnten. 

       

Diese Kinderwohngruppe ist eine stationäre Kriseneinrichtung für Kinder, die derzeit aufgrund einer Gefahr für ihr Leib und Leben oder wegen einer psychischen / physischen Krise nicht in ihren Familien leben können.

Seit 1979 existiert die Wohngruppe. Sie bietet in einer großen Villa mit Garten neun Plätze für Kinder im Alter zwischen zwei und 14 Jahren. Ziel des Aufenthaltes ist, Kinder und Eltern durch die Trennung vor weiteren Eskalationen zu schützen und eine Perspektive für alle Familienmitglieder zu entwickeln.

      

In der Gruppe wird versucht, den Kindern ein ihrem Alter und ihren Bedürfnissen entsprechendes Maß an Geborgenheit und Zuwendung zu geben. Die Verknüpfung von stationärer Unterbringung des Kindes und gleichzeitiger ambulanter Beratung der Eltern durch die Beratungsstellen des Kinderschutz-Zentrums ist wesentlicher Bestandteil des Verständnisses von Kinderschutz und Familienarbeit.

Die Unterstützung durch unseren Club erschöpft sich nicht nur in Spenden, sondern auch in vielen Dingen die die Wohngruppe benötigt, und so versuchen wir auch mit einem großen Beitrag des Leo-Clubs Quadriga Berlin, so schnell wie möglich zu helfen. Inzwischen hat sich eine sehr freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Clubmitgliedern und der langjährigen Vorsitzenden des Kinderschutz-Zentrums Berlin,
Frau Dr. Elke Nowotny, sowie dem Leiter der Kinderwohngruppe,
Herrn Peter Berding, entwickelt. So hat Herr Berding unserem Club als Dank für unsere Hilfe ein Gedicht geschrieben:

                      

Wir freuen uns sehr über diese Art des Danksagens!!!